Vertrieb Info3 Verlag
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leser*innen!
 
Zum ersten Mal im Programm des Info3 Verlages: MUSIK !

Die Wochensprüche des Seelenkalenders stellen einen besonderen Schatz im überreichen Werk Rudolf Steiners dar. Das fühlende Verstehen öffnet die Seele für das Miterleben im Jahreslauf. Die Vorgänge in der Natur und ihre Entsprechung in den Vorgängen der menschlichen Seele sind für viele eine stützende Begleitung durch das Jahr. Durch ihre Vertonung als Liederzyklus von Raphael Simčič für Klavier und Gesang entfalten die Sprüche neue Dimensionen im Verstehen und Erleben.
 
 
 

Raphael Simčič
Der Seelenkalender
80 Minuten, Musik-CD
€ 19,00
 
Die langjährige Zusammenarbeit zwischen Frolieb Tomsits-Stollwerck, Martin Pillwein und Raphael Simčič, die bereits zahlreiche Konzerte in mehreren europäischen Ländern mit dem Seelenkalender gespielt haben, führte im August 2020 zu dieser Aufnahme des Zyklus. Raphael Simčičs Anliegen war von Anfang an, dass die Musik möglichst vielen Menschen zugänglich gemacht und nicht nur als konzertantes Material verwendet wird.
Darum sind wir stolz, Ihnen dieses schöne Werk hier erstmals anbieten zu können. Die Bilder sind übrigens von Stefan Krauch.

Wer mitlesen, mitspielen oder mitsingen mag, den verweisen wir auf das dazugehörige Notenbuch, das man hier bestellen kann.

 
 
Zur Seelenkalender-Musik
 
 


Nicht versäumen möchte ich an dieser Stelle, auf die beiden Versionen des von Stefan Krauch wunderbar bebilderten Seelenkalenders als praktisches Aufstellbuch hinzuweisen: 
 
 
 
Die Wochensprüche aus dem Seelenkalender Rudolf Steiners
Tischkalender mit Aquarellen von Stefan Krauch
58 Seiten A5 quer, Ringband, Spiralbindung
52 Aquarelle des Frankfurter Malers 
€ 16,00
 
 
 
 
Zum Tischkalender
 
Sonder-Edition: Die Wochensprüche aus dem Seelenkalender Rudolf Steiners
Tischkalender mit Aquarellen von Stefan Krauch
Einzige und auf 100 Stück limitierte Auflage, 52 Seiten, Spiralbindung
Mit einem Original-Aquarell des Künstlers, in Schmuckverpackung
€ 85,00

 
 
Zur Sonderedition
 
Was ich werden könnte ...
 
Mathias Wais kann man getrost als Altmeister der Biographiearbeit und der Biographieberatung bezeichnen. Die Doppelbezeichnung ist hier mit Absicht gewählt; ist doch der oder die Betroffene*r in jedem Fall aufgefordert, selbst an der eigenen Biographie zu arbeiten (das „Leben in die Hand“ zu nehmen), auch und besonders dann, wenn es dazu unterstützende Beratung braucht.
 
Wais geht davon aus, dass biographische Einschläge, seien es erfreuliche oder betrübliche, den Menschen keineswegs auf ein bestimmtes Schicksal festlegen. Vielmehr handelt es sich um Chancen und Herausforderungen, das Leben so oder so zu verändern. Das kommt im Titel seines Standardwerks Ich bin, was ich werden könnte zum Ausdruck. Wir haben es nach fünf Auflagen nun neu eingepackt und aufgelegt. Es ist für Laien wie auch für Fachleute geeignet. –
 
Mich selbst hat an dem Buch der befreiende Blick in die Zukunft anstelle der in der Therapieszene oft scheinbar festlegenden Fixierung auf Vergangenes fasziniert. Zurecht weist der Autor, der sich in beiden Metiers auskennt, darauf hin, dass manchmal (aber längst nicht immer) zunächst eine Psychotherapie nötig, bevor die eigentliche Biographiearbeit möglich ist. Beide sind verschieden, ergänzen sich aber. 
 
Mathias Wais
Ich bin, was ich werden könnte
Entwicklungschancen des Lebenslaufs – Anregungen für die Biographiearbeit
5. Auflage 2020, 280 Seiten, Klappenbroschur
€ 20,00

 
 
Zu mir
 

Von Mathias Was liegt zum Thema der menschlichen Biographie ebenfalls das Buch mit dem schönen, aber verwirrenden Titel Als Marilyn Monroe in den Himmel kam vor. Wir haben den Preis von ursprünglich € 14,80 auf € 9,90 reduziert. Ebenfalls zur Biographiearbeit bieten wir nach wie vor die beiden Bücher von Walter Seyffer Helden für ein Leben sowie Aufbruch in die Spiegelwelt an.
 
 
Mathias Wais
Als Marilyn Monroe in den Himmel kam
Diskurs über die moderne Biographie
1. Auflage 2005, 136 Seiten, Broschur
Früher € 14,80, jetzt nur noch € 9,90

 
 
Zu Marilyn
 
 
Was ich verschicken könnte ...
 
Diese Woche haben wir wieder zwei neue Kartensets für Sie zusammengestellt: Aus dem Restbestand unseres Amselhof-Vertriebs sind noch 9 Motive von Ninetta Sombart auf großen Doppelkarten aber in kleiner Stückzahl aufgetaucht. Bitte beeilen, wir haben nur 20 Sets und liefern in der Reihenfolge des Bestelleingangs.

Zusätzlich warten wir mit einem Set von 28 Postkarten mit Motiven verschiedener Kunstrichtungen zu Erzengeln und Engeln auf.
 
Früher bereits zusammengestellte Sets zum Beispiel zu Weihnachtsszenen oder Madonnen sind nach wie vor lieferbar. 
 
 
 
Ninetta Sombart
Doppelkarten-Set Ninetta Sombart
9 Doppelkarten mit Umschlag
€ 24,00
 
 
Zu Frau Sombart
 
Diverse Künstler
Postkarten-Set Erzengel und Engel
28 Postkarten
€ 14,00

 
 
Zu den Engeln
 
 
Noch mehr Doppelkarten- und Kunstpostkarten-Sets finden Sie hier!
 
 
Was ich verschenken könnte ...
 
Oh da gibt es viele Sachen…
 
 
P.S.:
 

Vier Aufrufe und Hinweise:
 
Unser Autor Stefan Ruf ist Vortragender auf einer äußerst interessanten Online-Tagung der Sozialwissenschaftlichen Sektion des Goetheanums mit dem Titel Klima, Corona, ... - Was lernen wir aus der Krise? am 5. Dezember 2020 von 10 bis 17 Uhr. Anmelden können Sie sich hier.

Spendenaufruf: Aurelia Stiftung in Not
„Die Aurelia Stiftung ist im Corona-Jahr 2020 trotz erfolgreicher Arbeit in eine finanziell schwierige Lage geraten. Leider haben sich erwartete und budgetierte Fördermittel und Spendengelder kürzlich dramatisch verringert. Wenn es uns nicht gelingt, wenigstens einen erheblichen Teil dieses Fehlbetrags durch Sonderspenden zu decken, ist die Fortsetzung der bisherigen Arbeit der Aurelia Stiftung gefährdet.“
Unter dieser Adresse kann man helfen.

Dreisamlibellen – der Film!
Website: www.dreisamlibellen.com
Der Film Dreisamlibellen ist einmalig! Ein Mix aus Kunstwerk, Spielfilm, Dokumentation und sozialen Engagement. Über 200 Kinder und Jugendliche aus allen Stadtteilen Freiburgs spielen in dem Film mit und bringen eigene Ideen ein. Fördern Sie die Fertigstellung dieses Filmes. CROWDFUNDING hier.

Die Filmreihe über den Werdegang von Schülern in einer Waldorfschule ist abgeschlossen.
Nach den ersten drei Teilen (gibt es hier in einer DVD-Box) ist vor kurzem der vierte Teil (den gibt es hier) erschienen. Den endgültigen Abschluss bildet die Web-Doku „Nachgefragt“, in der die Waldorf-Schulzeit auf den Prüfstand kommt. Welche Erfahrungen haben die SchülerInnen in den zwölf Jahren gemacht: in der Klasse, mit dem Unterricht, mit den LehrerInnen?
Diese Dokumentation können Sie kostenlos bzw. gegen eine Spende auf der Webseite der Filmemacherin Maria Knilli anschauen.
 
 
  
 
 
Wenn Ihnen unser Newsletter gefallen hat, leiten Sie ihn gerne an Freunde und Bekannte weiter.
 
 
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an admin@kulturfarm.de versandt.

Wir senden Ihnen diesen Newsletter auf der rechtlichen Grundlage unserer bestehenden Kundenbeziehung und unseres berechtigten Interesses, Sie optimal über unsere Leistungen zu informieren (Art. 6 (1) f. DSGVO).
Wir hoffen natürlich, dass Sie unsere Newsletter-Informationen spannend und interessant finden und dass Sie diese auch weiterhin lesen wollen.
Sollten Sie diesen Newsletter dennoch nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich mit einem Klick auf den "Abmelden"-Link unten aus dem Verteiler austragen.
 
 
 
 
© 2020 Info3 Verlag