Vertrieb Info3 Verlag
 
Erstmals in modernem Schriftbild:
Merians Raupenbücher
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leser*innen!
 
Heute haben wir etwas ganz Besonderes für Sie!

Erstmals erscheint das zweite große Werk Maria Sibylla Merians (1647-1717) im modernen Schriftbild mit allen 100 farbigen Kupferstichen. Ursprünglich verlegt 1679 bis 1683 in Nürnberg, stieß es auf großes wissenschaftliches Interesse und machte Merian überregional bekannt (auch weil sie als Frau in eine Männerdomäne einbrach: die Wissenschaft).
 
Das Werk mit seinen genauen Beschreibungen gilt heute als ein Pionierwerk der Entomologie, die in aufwändigem Verfahren von Merian handkolorierten Kupferstiche zeigen heimische Bäume, Sträucher und Blumen sowie die damals noch namenlosen Raupen und Schmetterlinge.
 
Maria Sibylla Merian
Blüten, Raupen, Schmetterlinge
(Sonderausgabe)
256 Seiten, gebunden
Format: 18 x 25 cm
Statt der Normalausgabe zu 45,00 Euro hier als Sonderausgabe in einfacherer Ausstattung für nur 19,00 Euro.
 
 
Zu den Thierlein
 
Der vollständige Titel lautet übrigens: Der Raupen wunderbare Verwandelung, und sonderbare Blumennahrung: worinnen, durch eine gantz neue Erfindung, Der Raupen, Würmer, Sommervögelein, Motten, Fliegen, und anderer dergleichen Thierlein, Ursprung, Speisen, und Veränderungen, samt ihrer Zeit, Ort und Eigenschaften. Erster und Anderer Theil.

Wir konnten einen kleinen Teil der Sonderauflage ergattern, die nur für einige wenige Versender produziert wurde. Das Buch ist in dieser Form und zu diesem Preis regulär nicht zu bekommen.
 
 
Auf Leben und Tod
 
Als „Debattenbuch“ hatten wir den Band von Peter Krause Leben in der Todesnähe angekündigt. Nun hat, wie erwartet, tatsächlich ein Diskurs über die Ausführungen des Autors angefangen. Peter Krause liest aus einem Vortrag Rudolf Steiners heraus, dass der Mensch, dessen Hirnfunktionen irreversibel eingestellt sind und somit über keine Denkmöglichkeiten mehr verfügt, auch dann als tot angesehen werden soll, wenn andere Organe wie etwa Herz und Lungen noch funktionieren. Damit wäre das Hirntodkriterium (und damit die medizinische Legitimation zur Organentnahme) überraschend auch im Sinne der Anthroposophie anwendbar.
 
Nun wurde diese Schlussfolgerung in einer Rezension in der Zeitschrift Die Drei ausgerechnet von Krauses Freund (und unserem Autor) Klaus J. Bracker angezweifelt. Das Thema selbst verbietet vorschnelle und vor allem emotional begründete Urteile. Wer sich ein Bild machen will, dem sei deshalb das Buch von Krause herzlich empfohlen! Sie finden darin neben der Transplantationsfrage eine hochinteressante und auch für Laien verständliche Zusammenfassung der Todesprozesse in ethischer und humanmedizinischer Sicht. 
 
Peter Krause
Leben in der Todesnähe
Schriftenreihe "Kontext", Band 15
Rudolf Steiners Darstellungen zu Sterbeprozess und Tod des Menschen im Zusammenhang mit den Erkenntnissen der Humanmedizin
200 Seiten, Broschur
€ 18,90
 
 
Zum Debattenbuch
 
Ebenfalls mit dem Thema Organtransplantation beschäftigt sich Elisabeth Wellendorf in ihrem Buch Mit dem Herzen eines anderen leben. Frau Wellendorf ist Krankenpflegerin und hat zahlreiche Patienten vor und nach deren Transplantation oder auch solche, die darauf verzichtet haben, betreut. Unspektakulär berichtet sie über die Nöte und Ängste aber auch über Klarheiten und Lichtblicke, die ihr Betroffene und Angehörige anvertraut haben. Wir haben den Preis für dieses Buch mit 192 Seiten von ursprünglich € 14,80 auf € 8,90 heruntergesetzt.
 
Elisabeth Wellendorf
Mit dem Herzen eines anderen leben
Aus der Arbeit mit Transplantationspatienten: Ihre Erfahrungen, ihre Ängste, ihre Hoffnungen.
192 Seiten, Klappenbroschur
Jetzt nur noch € 8,90
 
 
Zum Buch
 
Ein profundes Werk zu Sterben, Tod und ewigem Leben (!) in den Weltkulturen und Weltreligionen liegt uns aus der Feder von Karl-Julius Reubke unter dem Titel Die fremden Gesichter des Todes vor. Sein Fazit: Trotz aller Differenzen scheint sich durch alle Glaubensrichtungen ein gemeinsames Motiv zu ziehen, das sich nicht in einheitlichen rituellen Formen, sondern in einer gemeinsamen inneren Haltung äußert. Behandelt werden Buddhismus, Islam, Judentum und Christentum – sowie die wissenschaftlich-materialistische Weltanschauung. 240 Seiten, Broschur, ab sofort statt für € 22,00 nur noch € 9,90.
 
Karl-Julius Reubke
Die fremden Gesichter des Todes
Sterben, Tod und ewiges Leben in den Weltkulturen und Weltreligionen
240 Seiten, Broschur
Jetzt nur noch € 9,90
 
 
Zum Buch
Ein Ja zu Vielfalt und Schönheit
 
Geht die Verleumdung der Südtiroler Landwirtschaft weiter? Wir finden nicht und bieten Ihnen trotzdem und gerade deswegen diesen Film zum Kauf an!
 
Alexander Schiebel
Das Wunder von Mals
85 Minuten, DVD
€ 19,95
 
 
Auf nach Südtirol!
 
Zur Zeit hat Alexander Schiebel einen Prozess wegen seines Buches und dieses Films am Hals. Möchten Sie selbst beurteilen, ob dies gerechtfertigt ist? Dann sollten Sie, in einem ersten Schritt, diesen Film anschauen.

Mals im Obervinschgau soll die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden.
Unglaubliche 76% der Bevölkerung entscheiden sich bei einer Volksbefragung für ein Pestizidverbot auf dem Gemeindegebiet. Doch die Südtiroler Apfellobby denkt keinen Augenblick daran das Votum der Bevölkerung zu akzeptieren. Sie bekämpft das kleine Dorf im Vinschgau mit allen verfügbaren Machtmitteln.

Ein ungleicher Kampf beginnt, indem die Menschen in Mals über sich hinauswachsen. Denn ihr „Nein“ zu Pestiziden und Monokulturen ist gleichzeitig ein „Ja“ zu Vielfalt, Schönheit und Eigenart, ein „Ja“ zur eigenen Identität.

Weitere Filme zum Umweltschutz, zu Landwirtschaft und Klimakrise finden Sie in unserem DVD-Shop.
 
 

Und weil wir gerade bei Pestiziden sind:
Die sind überall, nicht nur in Südtirol. Die Oktober-Ausgabe von info3 stellt die Pestizid-Studie des Bündnisses für enkeltaugliche Landwirtschaft und des Umweltinstituts München vor und gibt viele weitere Informationen.
 
 
 
 
 

Rückstandsfreie Grüße,

Ihre Ramon Brüll und Christoph Steinrücken
 
 
P.S.:
 
Unser Shop mit guten Produkten wächst weiter. Schauen Sie immer mal wieder vorbei!
 
 
 
Wenn Ihnen unser Newsletter gefallen hat, leiten Sie ihn gerne an Freunde und Bekannte weiter.
 
 
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an admin@kulturfarm.de versandt.

Wir senden Ihnen diesen Newsletter auf der rechtlichen Grundlage unserer bestehenden Kundenbeziehung und unseres berechtigten Interesses, Sie optimal über unsere Leistungen zu informieren (Art. 6 (1) f. DSGVO).
Wir hoffen natürlich, dass Sie unsere Newsletter-Informationen spannend und interessant finden und dass Sie diese auch weiterhin lesen wollen.
Sollten Sie diesen Newsletter dennoch nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich mit einem Klick auf den "Abmelden"-Link unten aus dem Verteiler austragen.
 
 
 
 
© 2020 Info3 Verlag