Bewegungsmelder Info3 Verlag
 
Nr. 314 // 17.12.2020
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 

„Wende dich niemals ab, wenn du einem Hindernis begegnest. Entwaffne es durch Geduld und durch Freude“ – dieses Buddha-Zitat hat mir gerade in den letzten Monaten dieses so besonderen Jahres oft Trost gespendet und Mut gemacht. Geduld gehört nicht unbedingt zu meinen stärksten Tugenden, und dennoch blieb und bleibt uns ja gar nichts anderes übrig, als geduldig zu sein. Die Freude fällt mir weniger schwer (vielleicht dank einer gewissen rheinischen Frohnatur …?): Ich bin sehr, sehr dankbar für die vielen freudvollen Begegnungen und Erlebnisse, die es natürlich auch in diesem Jahr gab, nicht zuletzt auch im Rahmen meiner Arbeit als Ihre „Bewegungsmelderin“!

Auch heute gibt es noch einmal einige schöne Beispiele für Solidarität, Erfindungsreichtum und Flexibiliät, auch und gerade in der Krise: ein Klassenspiel wird ein Hörspiel, Kunstkurse setzen auf virtuelle Verbundenheit, Eurythmie-Begeisterte tauschen sich online aus.
 
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter, die vielen freundlichen Rückmeldungen und Hinweise auf Wissenswertes in den Weiten des Internets. Ich wünsche Ihnen – auch im Namen des ganzen Info3-Teams – trotz allem ein frohes Fest, besinnliche Tage zwischen den Jahren und ein glückliches Neues Jahr!

Herzliche Grüße und auf Wiederlesen im Januar
Laura Krautkrämer
 
 
PRESSESCHAU
Börsenblatt, 16.12.2020
Kontakt zu Rudolf Steiner
 
Jetzt erst mitbekommen: Auf der Website des Fachmagazins des deutschen Buchhandels gibt es in diesem Jahr einen Adventskalender bzw. ein Adventsrätsel mit Fragen rund um den Dichter Christian Morgenstern, dessen 150. Geburtstag im Mai 2021 ansteht. Die Aktion ist offenbar eine Kooperation mit dem anthroposophischen Verlag Urachhaus, der Morgensterns Werk publiziert. Im Rätsel vom gestrigen Mittwoch ging es um die Beziehung des Dichters zu Rudolf Steiner, ihre erste und folgende Begegnungen.

„Der Dichter besuchte im Berliner Architektenhaus einen öffentlichen Vortrag von Steiner über Lew Tolstoi und den US-Stahlkönig Andrew Carnegie. Der 38-Jährige war schwer beeindruckt und begann umgehend, sich in Steiners Schriften zu vertiefen. Er besuchte auch alle anderen sechs Vorträge aus Steiners Zyklus – ‚Der letzte Vortrag war zufällig am 6. Mai‘, schrieb Morgenstern. Was war besonders an diesem 6. Mai 1909?“
 
Münchener Merkur, Andreas Daschner, 07.12.2020
Hier entsteht ein Garten für Demenzkranke
 
Das anthroposophisch orientierte Altenwerk Marthashofen in Grafrath (Oberbayern) will einen Demenz- und Sinnesgarten anlegen, in dem nicht nur vielfältige Sinneswahrnehmungen möglich sein sollen, sondern auch unterschiedlichste Begegnungen, etwa mit Kindern und Eltern des Waldorfkindergartens, der ebenfalls auf dem Gelände liegt.

Als größten Schatz sieht der Einrichtungsleiter dabei den Waldorfkindergarten. ‚Demente Menschen können sich an alle Kinderlieder erinnern, haben aber vieles von heute vergessen‘, sagt Suslow. Auf einem bereits existierenden Spielplatz könnten die Kindergartenkinder mit der alten Generation Zeit verbringen und dabei schöne Erinnerungen wecken.“
 
Gesundheit aktiv, Dezember 2020
Corona-Spezial
 
Auf die Leseempfehlungen rund um COVID-19, die der Bürger- und Patientenverband „Gesundheit aktiv“ auf seiner Website zusammenstellt, habe ich schon mehrfach hingewiesen. Die immer wieder aktualisierte Zusammenstellung verlinkt nicht nur auf interessante Medienberichte, medizinische Beiträge und Stellungnahmen, sondern sammelt auch weiterführende Gedanken zur derzeitigen krisenhaften Lage.
 
HÖRENSWERTES IM WEB
Klassen(hör)spiel: „Herr der Diebe“
 
Zweimal musste die jetzige neunte Klasse der Blote Vogel Schule in Witten die geplanten Aufführungen ihres Klassenspiels „Der Herr der Diebe“ wegen Corona absagen. Jetzt ist daraus ein Hörspiel geworden, das bis Weihnachten in zehn Teilen auf der Schul-Website veröffentlicht wird!
 
>> zum Hörspiel
BEWEGTE BILDER
YouTube, Beginning Well, 13.11.2020
SURVIVE the Parental Stress & Overwhelm of 2020 {+ A Self Care Checklist for You}
 
Die Initiative beginningwell orienitiert sich an den Anregungen der Waldorfpädagogik und Emmi Pikler. Hier eines von mehreren Videos, die Eltern Hilfestellungen angesichts der aktuellen Herausforderungen im Alltag mit kleinen Kindern geben möchten.
 
„The parental stress and overwhelm of 2020 with the pandemic have been difficult for every family. Many of us are feeling isolated or feeling alone in the midst of the uncertainty. This can make it hard to be joyful and empathetic while parenting our children- even when we know it's best for child development.“ (4: 11 Min)
 
 
>> zum Video
 
AUS DEM ANTHRO-UMFELD
 
 
Bienen statt Böller
 
(Mellifera, 14.12.2020) „Angesichts von Kontaktbeschränkungen und Böllerverbot werden wir Silvester in diesem Jahr wohl deutlich ruhiger feiern. Die geschonte Umwelt sowie die tierischen Freunde begrüßen mit Sicherheit die leisen Stunden zum Jahreswechsel. Unseren summenden Freunden können Sie mit dem Verzicht auf Feuerwerk in diesem Jahr eine doppelte Freude machen, indem Sie Mellifera mit dem gesparten Geld bei der Arbeit für Biene, Mensch, Natur unterstützen.“
 
>> zur Meldung
 
Aktuelle Stellenanzeigen aus der Zeitschrift info3
 
Neue berufliche Herausforderungen gesucht? Das trifft sich gut, denn auf unserer Website drängeln sich geradezu die Stellenanzeigen aus der Zeitschrift info3 – frisch und quasi tagesaktuell gleich nach Auftragseingang veröffentlicht. Schauen Sie doch mal vorbei!
 
>> zu den Stellenanzeigen
 
Achtung, Eurythmie!
 
(SAGST, 07.12.2020) Im aktuellen Magazin der Software AG – Stiftung und mehreren Online-Specials dreht sich alles um Bewegung – darunter Eurythmie in Kindergarten, Schule oder Organisationen, als Sturzprophylaxe für alte Menschen und sogar auf dem Getreideacker und in der Backstube. Aber auch das Taumeln des Oloids oder die innere Wahrnehmung von Bewegung bei der Kupferkristallisations-Forschung werden aufgegriffen.
 
>> zum Magazin
(ONLINE-)VERANSTALTUNGEN
Ideen für die Zeit zwischen den Jahren und danach ...
 
 
Winterwerkstatt online: Schwebende Fülle
 
(Winterwerkstatt Alfter, 09.12.2020) „Die Winterwerkstatt hat ihr Motto Pandemie-bedingt auf eine neue Umlaufbahn gebracht. Erstmals gibt es die Angebote als Online-Formate: Kunst als Transfähre nicht nur zwischen Menschen und Ausdrucksformen, sondern nun auch in Jetztzeit zwischen Häusern, Städten, Dörfern ... Ländern?“ (27.-31.12.2020)
 
>> Mehr Informationen und Anmeldung
 
Immunabwehr natürlich durch Bewegung stärken
 
(Eurythmy4you, 08.12.2020) „Körperliche Aktivität fördert nicht nur das eigene Wohlbefinden, sondern stärkt auch die Abwehrkräfte. Einen Immun-Booster der besonderen Art bieten die Online-Kurse von Eurythmy4you mit Übungen der Eurythmietherapie. Der nächste interaktive Kurs startet am 18. Januar 2021 in deutscher und englischer Sprache.“
 
>> Mehr Informationen und Anmeldung
 
LICHTBLICK DER WOCHE
Und zum Schluss: Winter auf dem Feldberg im Taunus
 
Angesichts des grauen Desasters, das sich gerade vor dem Fenster abspielt, schwer zu glauben, aber wirklich wahr: So sah es vor einer Woche nur wenige Kilometer von Frankfurt entfernt auf dem knapp 900 Meter hohen Feldberg im Taunus aus. Hoffen wir mal, dass der (weiße) Winter bald zurückkehrt!
 
 
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an bewegungsmelder@info3.de versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich für den Info3 Bewegungsmelder angemeldet haben.
 
 
 
© 2020 Bewegungsmelder Info3 Verlag