Bewegungsmelder Info3 Verlag
 
Nr. 301 // 03.09.2020
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
heute werfen wir anlässlich des 150. Geburtstags von Maria Montessori einen Blick über den reformpädagogischen Tellerrand, berichten über „wahre Preise“ ausgerechnet beim Discounter Penny und spüren nochmals historischen Allianzen zwischen Esoterik, Lebensreform und Protestkultur nach. Und passend dazu ringt im „Quatsch der Woche“ laut Postillon die Bundesärztekammer um professionellen, schulmedizinischen Umsturz statt läppischer Bachblüten-Unruhen.
 

Es grüßt ganz ohne Krawall, sondern im Gegenteil sehr herzlich
Laura Krautkrämer
 
PRESSESCHAU
Wetterauer Zeitung, 01.09.2020
Kommt bald die Waldorfschule?
 
Interessante Pläne im nahe Frankfurt/Main gelegenen Bad Vilbel: Dort gibt es im Umfeld des Waldorfkindergartens eine Gründungsinitiative, die am liebsten schon zum Schuljahr 2021/22 mit einer neuen Waldorfschule loslegen würde, und zwar mit inklusivem und handlungspädagogischem Konzept:

„Die Schule möchte die klassischen Methoden der Waldorfpädagogik mit der Handlungspädagogik nach Peter Guttenhöfer verbinden. Neben Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen soll den Kindern auf einem eigenen Schulacker oder -garten eine tägliche und intensive Begegnung mit der Erde, den Pflanzen und Tieren ermöglicht werden.“
 
(Mehr über Guttenhöfer und seine „Handlungspädagogische Provinz“ auf dem CSA-Hof Pente erfahren Sie hier.)
 
Der Tagesspiegel, Christian Schröder, 31.08.2020
Geister, die sie rufen
 
Ein weiterer Beitrag zu den historischen Wurzeln der Allianzen zwischen Esoterik, Lebensreform und Protestkultur, diesmal mit einem Schlenker zum berühmt-berüchtigtem Monte Verità im Tessin:

„Am Ende zerstritten sich die Gründer der Bergbehausung, wobei es auch um die Frage ging, wie sehr die Unterkunft kommerzialisiert werden solle. Doch die Ideen, die dort den Schritt von der Theorie in die Praxis schaffen sollten, leben weiter. Sie finden sich noch bei den Grünen, die sich 1980 in ihrem ersten Parteiprogramm gegen eine ‚eindimensionale Produktionssteigerungspolitik‘ wandten und forderten, ‚uns selbst und unsere Umwelt als Teil der Natur zu begreifen‘. Die Lebensreformbewegung, zu der auch Rudolf Steiners Anthroposophie gehört, verzweigte sich in sozialistische, anarchistische und völkische Stränge.“
 
Der Spiegel, Katja Iken, 31.08.2020
Säulenheilige und Meisterin, Opportunistin und herrische Diva
 
Kleiner Blick über den reformpädagogischen Tellerrand: Am 31. August war der 150. Geburtstag von Maria Montessori – ein Anlass für verschiedene mediale Würdigungen wie etwa hier im Spiegel. Neben ihren pädagogischen Leistungen kommt auch Montessoris unselige Kooperation mit Mussolini zur Sprache, doch insgesamt ist der Artikel eher wohlwollend und betont z.B. ihre Pionierleistungen im Bereich der Heilpädagogik:

„Wenn man diesen Patienten nur das richtige Lehrmaterial in die Hände legte, so Montessoris These, würden auch sie sich entfalten, ihre Fähigkeiten entdecken. Statt nur verwahrt sollten behinderte Kinder mit speziellen Materialien gefördert werden, um die Welt mit allen Sinnen zu begreifen. ‚Hilf mir, es selbst zu tun‘, lautete die Montessori-Maxime.“
 
taz/dpa, 31.08.2020
Der wahre Preis der Wurst
 
In der Nachhaltigkeits-Szene ist das sogenannte True Cost Accounting schon länger ein vieldiskutiertes Thema. Dabei geht es verkürzt gesagt um die Idee, dass Verkaufspreise auch die mit den jeweiligen Produkten verbundenen Umweltkosten abdecken sollten (mehr zu den Hintergründen z. B. hier). Dass nun ausgerechnet der zur Rewe-Gruppe gehörende Discounter Penny eine entsprechende Studie an der Uni Augsburg in Auftrag gegeben hat, um solche „wahren Kosten“ von 16 Eigenmarken-Produkten zu berechnen, ist natürlich verblüffend – Marketing-Getöse hin oder her. In einem neu eröffneten „Nachhaltigkeits-Erlebnismarkt“ in Berlin werden die jeweiligen Produkte entsprechend doppelt ausgezeichnet, um die Kund*innen für die Problematik zu sensibilisieren.

„Auch wenn der Kunde am Ende nur den normalen Preis zahlen muss, sieht der Rewe-Topmanager Stefan Magel in der Initiative einen wichtigen ersten Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. ‚Wir müssen dazu kommen, die Folgekosten unseres Konsums sichtbar zu machen‘, meint er. Nur so könne der Kunde eine bewusste Kaufentscheidung treffen.“
 
HÖRENSWERTES IM (WEB-)RADIO
Info3, September 2020
Die Kunst des Heilens
100 Jahre anthroposophische Medizin
 
Podcast mit Chefredakteur Jens Heisterkamp zur September-Ausgabe von info3 (4:56 Min.)
 
>> zum Podcast
Info3, 31.08.2020
Neuer Podcast „Creativity for Future“
 
„Die Schauspielerin und Moderatorin Ute Maria Lerner startet in diesem Herbst eine neue Podcast-Serie. Vom 1. September an gibt es jede Woche einen neuen Podcast. Zu den Gästen zählen Prominente wie der Hirnforscher Gerald Hüther oder die Sängerin Florentine Schumacher sowie spannende Menschen, die auch aus info3 bekannt sind wie die Feministin Regina Hunschock oder der Sozialaktivist Tobi Rosswog. Am 4. Oktober wird auch info3-Chefredakteur Jens Heisterkamp zu Gast sein.“
 
BEWEGTE BILDER
Goetheanum/Sektion für Landwirtschaft, 12.08.2020
Living Farms: Limbua Group in der Mount Kenia Region
 
„Die Limbua Initiative erstreckt sich breit über die Mount Kenia Region. Dort produzieren 5'000 Kleinbauern unter einem Dach die wertvollen Macadamianüsse. Seit dem Anfang in 2009 wird biologisch zertifiziert produziert und in drei lokalen Anlagen in den Dörfern direkt verarbeitet. Seit der Saison 2018/2019 produzieren die ersten Betriebe nun auch biodynamisch.“ (11:19 Min.)
 
>> zum Beitrag mit Video
AUS DEM ANTHRO-UMFELD
 
 
Vorgestellt: die #Bodenconnection
 
(Demeter, 01.09.2020) „Im September ist die Bodenconnection am Start: In über 500 Bio- und Hofläden sowie auf Social Media dreht sich bei den Demeter-Aktionswochen vom 1. bis 25. September alles um unser aller Lebensgrundlage: den Boden.“
 
>> zur Meldung
 
Aktuelle Stellenanzeigen aus der Zeitschrift info3
 
Neue berufliche Herausforderungen gesucht? Das trifft sich gut, denn auf unserer Website drängeln sich geradezu die Stellenanzeigen aus der Zeitschrift info3 – frisch und quasi tagesaktuell gleich nach Auftragseingang veröffentlicht. Schauen Sie doch mal vorbei!
 
>> zu den Stellenanzeigen
 
VERANSTALTUNGEN
– Anzeige –
Online-Kurs „Anthroposophie-basierte Stressbewältigung“ (ABSR)
 
Neun Wochen mit Rudolf Steiners Übungen zur Überwindung von Nervosität und Stress, ergänzt und vertieft durch Eurythmie. In diesem Online-Kurs bekommst du die Möglichkeit, dich mit deinen inneren Quellen zu verbinden und daraus Kraft und Sicherheit zu entwickeln. Der nächste Kurs beginnt am 27. September.
 
>> mehr Informationen und Anmeldung
QUATSCH DER WOCHE
Der Postillon, 01.09.2020
Ärztekammer stellt klar:
„Heilpraktiker dürfen gar nicht zum Umsturz aufrufen“
 
Tamara K., „Corona-Rebellin“ bzw. laut Medienberichten (mehr dazu z. B. hier) Reichsbürger-nahe Heilpraktikerin aus der Eifel, hat am vergangenen Samstag in Berlin zum „Sturm auf den Reichstag“ aufgerufen. Damit habe sie ihre Befugnisse klar überschritten, heißt es in dieser Satire beim Postillon:

„Denn wie die Bundesärztekammer jetzt klarstellte, sind Heilpraktiker nicht befugt, zum Umsturz aufzurufen. Dies sei ausschließlich Ärzten mit einem abgeschlossenen Medizinstudium (Zahnärzte eingeschlossen) vorbehalten. ‚Heilpraktiker mögen ganz nützlich sein, um hier und da kleinere Bachblüten-Unruhen zu verursachen oder homöopathisch dosiert zu hetzen‘, so der Vorsitzende der Bundesärztekammer Frank Bausemann. ‚Aber für einen ordentlichen Aufruf zum Umsturz braucht es einen voll ausgebildeten Mediziner. Alles andere wäre völlig verantwortungslos.‘“
 
 
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an laura.krautkraemer@info3.de versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich für den Info3 Bewegungsmelder angemeldet haben.
 
 
 
© 2020 Bewegungsmelder Info3 Verlag