Vertrieb Info3 Verlag
 
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leser*innen!
 

„Ach Du liebe Anthroposophie“

mit dieser herzlichen Anrede beginnt Mathias Wais seine Briefe an die verehrte Freundin Anthroposophie – mal kritisch hinterfragend, mal anregend, aber immer verbindlich. Denn der humorvoll anmutende Rahmen eines direkten Austauschs mit dem Wesen Anthroposophie hat einen ernsten Hintergrund: die Sorge um den Zustand eines geistigen Impulses, der heute nach Erneuerung verlangt. Ein Beitrag, zur nötigen Entwicklung der Anthroposophie anzuregen, der weitere Diskussionen auslösen möchte.
 
 
 
Mathias Wais
Ach du liebe Anthroposophie
Briefe an eine Freundin
1. Auflage 2020, 124 Seiten, Klappenbroschur
€ 12,90
 
 
 
In den Briefen ist auch häufiger von Tante Alberta die Rede.

Leseprobe:
Sie ist eine eingefleischte Steiner-Anhängerin bis dahin, dass sie öfter ins Bistro um die Ecke geht und sich eine Bratwurst und einen Cognac bestellt, weil der junge Steiner das angeblich ganz gerne mal ebenso getan hat – meine Tante also hat mir verboten, Dir, liebe Anthroposophie, diese Briefe zu schreiben.
„Junge,“ sagte sie, „was willst du damit? Dich zum Beurteiler unserer Weltanschauung aufschwingen? Stehst du draußen oder drinnen?“
„Weder noch, Tante. Ich habe nur ein paar Fragen.“
„Dann hast du das Werk Rudolf Steiners nicht verstanden. Es ist umfassend und erschöpfend!“

Kennen Sie Tante Alberta auch? Mathias Wais geht respektvoll mit ihr um. Ob sie seine Art von besinnlich heiterem Humor versteht, ist eine andere Frage.
 
 
Zur Freundin
 
 
 
Das Dezemberheft ist da!
 
 
 
Aufrecht bleiben!
 
Mit diesem Motto möchte die Zeitschrift info3 Ihre Leserinnen und Leser im Dezember begleiten. Es geht um die Besonderheit des aufrechten Gangs aus anthroposophischer Sicht. Ein Experte für Körpersprache erklärt, wie wir bewusster mit unserer Haltung umgehen können und der Philosoph Nicolas Dierks spricht über die Schwierigkeit, eine eigene Haltung zu finden. Im Gespräch mit Marion Bender erfahren wir, wie man auch trotz einer Querschnittslähmung aufrecht bleiben kann.

Wichtig in diesem Monat einschneidender Lockdown-Beschränkungen ist auch unser Corona-Spezial:
  • Die anthroposophischen Ärzte Frank Meyer und Johannes Wilkens über die Blitz-Zulassungen der neuen Impfstoffe und ihre Risiken
  • Jens Heisterkamp über die Flut an neuen Überwachungsmaßnahmen im Kielwasser der Pandemiebekämpfung

Außerdem im Dezember:
  • Streit um Demeter. Passt Biodynamisch in den konventionellen Handel? Wir haben Stimmen für und gegen die Ausweitung von Demeter in großen Handelsketten gesammelt.
  • Der Erzähler Rudolf Steiner – eine neue Sicht auf den Gründer der Anthroposophie. 
 
Weihnachten
 
 
 
Ab sofort gilt: Wer ein Jahresabo (befristet oder unbefristet) verschenkt, bekommt zu den üblichen Prämien das Dezemberheft kostenlos dazu. Damit da was unter dem Baum liegen kann …
 
 
 
Weitere Anregungen für sinn-volle Geschenke
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eine schöne und menschenfreundliche Idee ist es aber auch, Spenden zu verschenken: Sie können eine Milchziege für Familien in Kenia oder ein Set Stoffbinden für Schülerinnen in Uganda finanzieren, ein interkulturelles Training für Kinder mit Flucht- oder Migrationserfahrung oder auch eine Stunde ökologische Apfelzüchtung. Die Möglichkeit dazu finden Sie hier auf der "Lebendiges-Schenken"-Seite der GLS.
 

Für heute grüßen Sie aufrecht und aufrichtig herzlich

Ramon Brüll und Christoph Steinrücken
 
 
 
Wenn Ihnen unser Newsletter gefallen hat, leiten Sie ihn gerne an Freunde und Bekannte weiter.
 
 
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an felix.hau@info3.de versandt.

Wir senden Ihnen diesen Newsletter auf der rechtlichen Grundlage unserer bestehenden Kundenbeziehung und unseres berechtigten Interesses, Sie optimal über unsere Leistungen zu informieren (Art. 6 (1) f. DSGVO).
Wir hoffen natürlich, dass Sie unsere Newsletter-Informationen spannend und interessant finden und dass Sie diese auch weiterhin lesen wollen.
Sollten Sie diesen Newsletter dennoch nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich mit einem Klick auf den "Abmelden"-Link unten aus dem Verteiler austragen.
 
 
 
 
© 2020 Info3 Verlag